DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1426
Tatkomplex: Denunziation, Verbrechen der Endphase
Angeklagte:
Bie., Emmy geb. Rin. Verfahren eingestellt
Fri., Hans 15 Jahre
Jos., Else geb. Pre. 6 Monate
Kap., Hedwig 1½ Jahre
Kap., Maria geb. Kal. Verfahren eingestellt
Kem., Gertrud geb. Sch. Verfahren eingestellt
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Berlin 490628 Az.: (20)35PKs2/49 (10/49)
KG 500221 Az.: 1Ss1/50 (2/50)
LG/BG Berlin 500725 Az.: (4)35PKs2/49 (61/50)
Tatland: DDR
Tatort: Berlin
Tatzeit: 4504
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Denunziation eines Mannes, der kurz vor Kriegsende die im Luftschutzkeller anwesenden Bewohner des Hauses Schönhauser Allee 59b aufgefordert hatte, keinen sinnlosen Widerstand zu leisten und sich beim Eintreffen der sowjetischen Truppen sofort zu ergeben. Der Denunzierte wurde zwei Tage später auf Veranlassung des Ortsgruppenleiters erschossen [siehe auch Verfahren Nr.1181]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band VIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier