DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1437
Tatkomplex: Verbrechen der Endphase
Angeklagte:
Rös., Walter 4 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Schwerin 490610 Az.: StKs93/48
OLG Schwerin 490919 Az.: ERKs60/49
Tatland: Polen
Tatort: Kladow Krs.Greifenhagen
Tatzeit: 4502
Opfer: Zivilisten, Fremdarbeiter
Nationalität: Deutsche, Ukrainische
Dienststelle: Volkssturm Greifenhagen
Verfahrensgegenstand: Der Angeklagte, der sich beim Herannahen der sowjetischen Truppen aus Kladow nach Westen begeben hatte, wurde an der Oderbrücke zum Volkssturm eingezogen. Anschliessend fuhr er mit anderen Volkssturmleuten unter Leitung des Ortsgruppenleiters nach Kladow zurück um dort ausländische Arbeiter sowie einen zurückgebliebenen Deutschen, Gegner des NS-Regimes, zu verhaften. Dieser Deutsche sowie ein aufgegriffener ukrainischer Zwangsarbeiter wurden in Kladow erschossen

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band VIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier