DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1488
Tatkomplex: Frühe NS-Verbrechen, Denunziation, Andere NS-Verbrechen
Angeklagte:
Tru., Alfred 9 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Altenburg 490224 Az.: StKs3/49 201-I/3/49
OLG Gera 490425 Az.: 2ERKs67/49 Ka.
LG/BG Altenburg unbekannt Az.: unbekannt
Tatland: DDR
Tatort: Schmölln
Tatzeit: 33, 34, 38, 4012, 44
Opfer: Zivilisten, Juden
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: SA Schmölln
Verfahrensgegenstand: Wiederholte Denunziation von Personen, die sich abfällig über das NS-Regime oder Hitler geäussert hatten. Einer der Denunzierten wurde vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und hingerichtet. Veranlassung des Boykotts eines jüdischen Geschäfts. Eskortieren dreier Frauen, die wegen verbotenen Umgangs mit Ausländern verhaftet worden waren, auf einem Marsch durch die Stadt bis zum Markt, wo ihnen die Haare abgeschnitten wurden [siehe auch Verfahren Nr.1715]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band IX

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier