DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1515
Tatkomplex: Denunziation, Andere NS-Verbrechen
Angeklagte:
But., Christa Eva-Maria geb. Gol. nur Sühnemassnahmen
Hau., Hildegard Marie geb. Sem. nur Sühnemassnahmen
Nes., Rudolf 1 Jahr 9 Monate Reha: die Vermögenseinziehung und die Verurteilung zu den Sühnemassnahmen der KRDir.38 sind rechtsstaatswidrig; diese werden aufgehoben
Nes., Walter Ernst Erich 2½ Jahre Reha: die Vermögenseinziehung ist rechtsstaatswidrig und wird aufgehoben
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 481209 Az.: (3)StKs51/48
OLG Dresden 490531 Az.: unbekannt
LG/BG Chemnitz 931130 Az.: BSRH439/93
LG/BG Chemnitz 941208 Az.: BSRH758/94
Tatland: DDR
Tatort: Meerane
Tatzeit: 42-44
Opfer: Zivilisten, Fremdarbeiter, Kriegsgefangene
Nationalität: Deutsche, Tschechische, Sowjetische, Französische
Dienststelle: Industrie Eisengiesserei in Meerane, Privatperson
Verfahrensgegenstand: Schikanieren, Misshandeln und Einsperren von im Betrieb der Angeklagten beschäftigten Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen. Verfolgung von geflüchteten und Überstellung von missliebigen Zwangsarbeitern in Haftstätten. Denunziation eines deutschen Betriebsangehörigen, der sich abfällig über das NS-Regime geäussert und sich geweigert hatte beim Ausladen eines Lazarettzuges zu helfen. Der Denunzierte kam ins KL Flossenbürg, wo er den Tod fand

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band IX

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier