DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1527
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten, Verbrechen der Endphase
Angeklagte:
Bartell, Alexander lebenslänglich
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Bautzen 481115 Az.: 9a/49StKs47/48
OLG Dresden 490623 Az.: 21ERKs50/49
Tatland: Polen
Tatort: HS KL Auschwitz, während des Evakuierungsmarsches in Schlesien
Tatzeit: 42-45, 4501
Opfer: Juden, Häftlinge
Nationalität: Ungarische, Polnische, unbekannt
Dienststelle: Haftstättenpersonal KL Auschwitz
Verfahrensgegenstand: Schwere Misshandlung von Häftlingen im KL Auschwitz sowie auf dem Evakuierungsmarsch Anfang 1945. Beteiligung an der Tötung eines Brotdiebs durch die SS. Einbehaltung der für die Häftlinge bestimmten Nahrung während des Evakuierungsmarsches

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band X

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier