DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1532
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Sch., Oskar Arthur 5 Jahre
Wen., Erwin Bruno 5 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Bautzen 481102 Az.: 9c/69KStKs67/48
OLG Dresden 490726 Az.: 21ERKs62/49
Tatland: DDR
Tatort: Biesnitz (bei Görlitz)
Tatzeit: 43
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Denunziation eines Ehepaars wegen abfälliger Äusserungen über Hitler und Göring sowie wegen Abhörens von Auslandssendern. Die Denunzierten wurden vom Sondergericht Berlin zum Tode bzw. zu 7 Jahren Zuchthaus verurteilt. Das Todesurteil wurde vollstreckt, der zu 7 Jahren verurteilte Ehemann verstarb wenige Tage nach Kriegsende an Entkräftung [siehe auch Verfahren Nr.1630]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band X

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier