DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1550
Tatkomplex: Denunziation, Verbrechen der Endphase
Angeklagte:
Ec., Kurt 2½ Jahre
Hem., Max Verfahren eingestellt
Woi., Irmgard Verfahren eingestellt
Wöt., Alwine Verfahren eingestellt
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Halle 480927 Az.: 13aKsSt156/48
Tatland: DDR
Tatort: Süptitz Krs.Torgau
Tatzeit: 43, 4504
Opfer: Zivilisten, Deutsche Soldaten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Privatperson, NSDAP Zellenleiter in Süptiz
Verfahrensgegenstand: Anzeige eines Mannes wegen abfälliger Äusserungen über das NS‑Regime, der daraufhin zu einer Zuchthausstrafe verurteilt wurde. Denunziation und Verhaftung eines deutschen Soldaten, der sich im Frühjahr 1945 von seiner Truppe entfernt hatte und in Süptitz untergetaucht war. Der Soldat soll erschossen worden sein

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band X

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier