DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1592
Tatkomplex: Justizverbrechen
Angeklagte:
Ang., Dr. Dr. Erich 12 Jahre
Büc., Dr. Walther 10 Jahre
Fis., Hans 6 Jahre
Här., Dr. Erich 6 Jahre
M., Karl 3 Jahre
Sch., Dr. Richard 1 Jahr 2 Monate
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Dresden 480629 Az.: StKs33/48 1.gr.17/48
LG/BG Dresden 470602 Az.: 1Ks57/47 (S)35/47
OLG Dresden 471107 Az.: 20.220/47
OLG Dresden 490620 Az.: 21ERKs2/49
Tatland: DDR
Tatort: Dresden
Tatzeit: 37-45
Opfer: Widerstandskämpfer, unbekannt
Nationalität: Deutsche, Tschechoslowakische, unbekannt
Dienststelle: Justiz OLG Dresden
Verfahrensgegenstand: Mitwirkung als Staatsanwalt bzw. als Präsident oder Beisitzer eines politischen Strafsenats des OLG Dresden an Hoch- und Landesverrats- sowie Feindbegünstigungsprozessen. Es handelte sich um etwa 500 Verfahren gegen zirka 1500 Angeklagte, wobei mindestens 5-10 Todesurteile - vorwiegend gegen Tschechen - gefällt wurden [siehe auch Verfahren Nr.1273]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band X

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier