DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1598
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Pös., Hans Ottokar 2½ Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 480618 Az.: (5)KStKs145/48 (46/48)
Tatland: Tschechien
Tatort: Böhmisch‑Wiesenthal
Tatzeit: 4411
Opfer: Juden
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Denunziation eines dem Angeklagten bekannten Juden, indem er einen von diesem erhaltenen Geschäftsbrief an die Gestapo weiterleitete. Der in Prag lebende Jude und seine Frau wurden wegen 'staatsfeindlicher Ausführungen' in das KL Theresienstadt verbracht, wo der Mann erschlagen worden sein soll

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band X

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier