DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1615
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Uhl., Emil 3 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Weimar in Jena 480519 Az.: StKs150/47
OLG Gera 480903 Az.: 1ERKs334/48
Tatland: DDR
Tatort: HS KL Buchenwald
Tatzeit: 38-45
Opfer: Häftlinge, Juden
Nationalität: Deutsche, unbekannt (ausländische)
Dienststelle: Industrie Fa. Colas Kaltasphalt im KL Buchenwald
Verfahrensgegenstand: Meister einer im KL Buchenwald tätigen Baufirma, die sich bei ihrer Arbeit Häftlinge des Strassenbau- und Steinträgerkommandos bediente. Der Angeklagte bewirkte die Misshandlung der Häftlinge durch die SS und trieb einen alten jüdischen Häftling in den Tod

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier