DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1618
Tatkomplex: Frühe NS-Verbrechen
Angeklagte:
Wil., Erich Andreas 10 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 480513 Az.: (3)StKs18/48 (18/48)
Tatland: DDR
Tatort: Burgstädt
Tatzeit: 321106
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Allgemeine SS Limbach
Verfahrensgegenstand: Überfall auf ein KPD-Heim in Burgstädt, wobei die KPD-Leute beschossen wurden. Von ihnen wurden sechs verwundet, einer erlag seinen Schussverletzungen

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier