DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1637
Tatkomplex: Frühe NS-Verbrechen
Angeklagte:
Fra., Erich Walter Philipp 8 Jahre
Erm., Alfred Heinrich 4 Jahre
Sei., Hermann Rudolf 4 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 480419 Az.: (3)StKs16/48
Tatland: DDR
Tatort: Ehrenfriedersdorf
Tatzeit: 330131, 3303
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: SA Ehrenfriedersdorf, Polizei Ortspolizei Ehrenfriedersdorf
Verfahrensgegenstand: Überfall auf das Arbeiterturnerheim, wobei mehrere Personen misshandelt und beschossen wurden. Einem der Beschossenen musste ein Beim amputiert werden, ein anderer starb an seinen Schussverletzungen. Verhaftung und Misshandlung von Gegnern des Naziregimes im März 1933

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier