DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1648
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Hen., Johannes Heinrich 8 Jahre
Köt., Josef Adolf 8 Jahre
Köt., Rosa Frieda geb. Sch. 9 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 480408 Az.: (3)StKs11/48
OLG Dresden 480806 Az.: 21ERKs213/48
Tatland: DDR
Tatort: Chemnitz
Tatzeit: 43
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Denunziation eines Ehepaars wegen antifaschistischer Äusserungen, Umgangs mit Russen und Kommunisten, Abhörens von Feindsendern und Verbreitung deren Nachrichten. Der Mann wurde zweimal für kurze Zeit inhaftiert und beim Gestapoverhör schwer misshandelt. Die Frau wurde vom Volksgerichtshof wegen Wehrkraftzersetzung zum Tode verurteilt und hingerichtet

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier