DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1715
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Sch., Walter 4 Jahre Reha: die Vermögenseinziehung ist rechtsstaatswidrig und wird aufgehoben
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Weimar in Jena 480102 Az.: StKs19/47
OLG Gera 480102 Az.: 2ERKs26/49 Ka.
LG/BG Erfurt 940927 Az.: IIReha229/94
Tatland: DDR
Tatort: Gössnitz
Tatzeit: 44
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Mitwirkung an der Denunziation eines Mannes, der Hitler als 'Mörder' bezeichnet hatte. Der Denunzierte wurde vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und hingerichtet

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier