DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1757
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Zen., Walter Herrmann 5 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Leipzig 470725 Az.: 9Ks2/46
LG/BG Leipzig 460817 Az.: 9Ks2/46
OLG Dresden unbekannt Az.: unbekannt
Tatland: DDR
Tatort: Leipzig
Tatzeit: 44, 4503
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Denunziation eines Werkmeisters wegen Besitzes illegaler Flugblätter sowie des Inhabers der Hentschel Metallwarenfabrik wegen Hortung kriegswichtigen Materials. Der Betriebsinhaber wurde von der Gestapo verhaftet und kurz vor dem Einmarsch der Amerikaner von der SS erschossen

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier