DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1793
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Kli., Franz Todesstrafe + lebenslänglich
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 470114 Az.: 4Ks19/46 (70/46)
Tatland: DDR, BRD
Tatort: HS KL Buchenwald, HS KL Flossenbürg
Tatzeit: 3810, 3909
Opfer: Häftlinge
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Haftstättenpersonal KL Buchenwald, Haftstättenpersonal KL Flossenbürg
Verfahrensgegenstand: Erschiessung eines Häftlings im KL Buchenwald als dieser die ihm vom Angeklagten weggerissene und ausserhalb der Postenkette geworfene Mütze holen wollte. Erschiessung eines Häftlings, der im Steinbruch des KL Flossenbürg den Stolperdraht überstieg und auf die Umzäunung zulief

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier