DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1803
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Klöden, Erich Max lebenslänglich
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Leipzig 461128 Az.: 14Ks24/46
Tatland: DDR
Tatort: Leipzig
Tatzeit: 3307‑35
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Polizei Gestapo Leipzig (V-Person)
Verfahrensgegenstand: Preisgabe - nach seiner Verhaftung durch die Gestapo - von wichtigen Tatsachen über den Aufbau und den Apparat der illegalen KPD sowie von Namen und Aufenthaltsorten ihrer Spitzenfunktionäre. Anlieferung von Belastungsmaterial. Dies führte zur Inhaftierung von illegal wirkenden Kommunisten und in einem Falle zum Selbstmord

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier