DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1836
Tatkomplex: Frühe NS-Verbrechen
Angeklagte:
Wichner, Paul Todesstrafe
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Eberswalde 460719 Az.: 2Ks2/46
OLG Potsdam 470513 Az.: unbekannt
Tatland: DDR
Tatort: Fürstenwalde
Tatzeit: 331117
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Nach einer ergebnislos verlaufenen Gestapo-Vernehmung über eine Beteiligung an der 1930 erfolgten Tötung eines Stahlhelmmitgliedes, erschoss der Angeklagte, einer Anregung eines SA-Führers folgend, den Vernommenen auf seinem Heimweg

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier