DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.2029
Tatkomplex: Kriegsverbrechen
Angeklagte:
Sch., Paul Siegfried Hans lebenslänglich [entlassen: 560428]
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 500523 Az.: StKs642/50
OLG Dresden 500615 Az.: Ws638/50
Tatland: Tschechien, Polen
Tatort: Warschau, Lomza, unbekannt
Tatzeit: 44
Opfer: Widerstandskämpfer, Zivilisten
Nationalität: Polnische, Tschechoslowakische
Dienststelle: Polizei Pionierzug
Verfahrensgegenstand: Erschiessung von insgesamt 162 Menschen im Laufe mehrerer Einsätze gegen polnische Partisanen. Teilnahme an Strafexpeditionen gegen Partisanen und gegen die Zivilbevölkerung in der Tschechoslowakei

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XIV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier