DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.2048
Tatkomplex: Justizverbrechen
Angeklagte:
Zie., Werner Paul Todesstrafe [501102 in lebenslänglich umgewandelt, entlassen: 560428]
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 500602 Az.: StKs1195/50
OLG Dresden 500628 Az.: ERKs974/50
Tatland: BRD, Ukraine, Russland, Frankreich
Tatort: Hannover, Hamburg, Stalingrad, Krim, Raum Normandie
Tatzeit: 38-45
Opfer: Deutsche Soldaten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Justiz Luftwaffengericht Hannover, Justiz Heeresjustiz
Verfahrensgegenstand: Mitwirkung als Staatsanwalt bzw. Richter an der Aburteilung militärischer Straftaten. Beantragung bzw. Verhängung von Todesstrafen und langjährigen Zuchthausstrafen

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XIV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier