DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.2076
Tatkomplex: Frühe NS-Verbrechen, NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Hei., Karl Johann Ernst Todesstrafe [vollstreckt]
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 500621 Az.: StKs861/50
OLG Dresden 500712 Az.: Ws1285/50
Tatland: DDR
Tatort: HS KL Hohnstein
Tatzeit: 3308-3407
Opfer: Häftlinge, Juden
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Haftstättenpersonal KL Hohnstein
Verfahrensgegenstand: Führer des im KL Hohnstein tätigen SA-Sturmes 14/100 und - ab April 1934 - stellv. Lagerkommandant, in dessen Befehlsbereich vorwiegend sozialdemokratische und kommunistische sowie jüdische Häftlinge misshandelt und gefoltert wurden, zum Teil mit Todesfolge. Mehrere Häftlinge wurden durch die vom Angeklagten verübten Misshandlungen in den Tod getrieben [siehe auch Verfahren Nr.1268, Nr.1358, Nr.1411, Nr.1430 und Nr.1795]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XIV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier