DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.2083
Tatkomplex: Frühe NS-Verbrechen
Angeklagte:
Ba., Otto Walter lebenslänglich [entlassen: 560428]
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 500628 Az.: StKs167/50
Tatland: DDR
Tatort: Russdorf (Oberfrohna), Kändler, Limbach, Penig
Tatzeit: 31-33
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Allgemeine SS Limbach
Verfahrensgegenstand: Teilnahme an Überfällen auf Antifaschisten und, nach dem 30.Januar 1933, an deren Verhaftung und Verfolgung. Misshandlung und Ermordung der Verhafteten. Erschiessung des Sohnes eines KPD-Funktionärs, der - als sein Vater nicht angetroffen wurde - als 'Geisel' verhaftet worden war [siehe auch Verfahren Nr.1340 und Nr.1522]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XIV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier