DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.2203
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Dre., Margarete Helene lebenslänglich
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 500619 Az.: StKs1420/50
OLG Dresden 500714 Az.: KStKs1420/50
Tatland: DDR
Tatort: Altenburg
Tatzeit: 4302
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Denunziation eines Zivilisten, der der Angeklagten von dem Moskauer Rundfunk gesendete Grüsse ihres in russische Kriegsgefangenschaft geratenen Mannes übermittelt hatte. Der Denunzierte wurde unter aktiver Beteiligung der Angeklagten verhaftet, vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und hingerichtet

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band XIV *

* Dieses Verfahren wurde erst bekannt, als die Reihenfolge der zu veröffentlichenden Verfahren bereits festgelegt worden war. Es konnte deshalb nicht mehr chronologisch (nach dem Urteilsdatum des abschliessenden rechtskräftigen Landgerichtsurteils) eingeordnet und entsprechend numeriert werden.

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier